Wir sind (Bi)Gott.

Wow. Was für ein Shitstorm seit gestern über Mesut Özil und Ilkay Gündoğan hereinbricht. Warum? Weil sich die beiden in London mit dem Irren vom Bosporus fotografieren ließen. Und auch noch ihre Ehrerbietung für den osmanischen Sultan auf Ihre Vereinstrikots signierten. Schön blöd! Dieser Meinung kann man getrost sein. Aber den beiden die Teilnahme an der WM verweigern?! Ihnen gar die Staatsbürgerschaft entziehen?! Jogi Löw entlassen?! Der Hass, den ich in den vergangenen zwei Stunden im Netz erleben „durfte“, hat mich, jemanden der schon nicht mehr viel vom Homo Oeconomicus erwartet, doch nochmal geschockt. Respekt!

2016, kurz bevor sich Erdogan zum Babo aller Osmanen wählen ließ, war noch uns‘ Mutti, Angela I. Die Alternativlose, zu Besuch. Brachte Rüstungsgüter mit und ließ sich medienwirksam mit dem GröSaZ ablichten. Aufschrei? Nööö:

Panzer an Erdoğan verkaufen? Kein Problem!

Diese Panzer rollen in syrische Gebiete der Kurden ein?! Meeeh. Who fucking cares?

Was? U-Boote verkaufen wir dem Erdo auch noch? Naja… die Wirtschaft und so!?

Aber wehe zwei deutsche Nationalspieler stören die Vorfreude auf eine bierselige WM! Dass eben diese WM in Russland stattfindet? Geschenkt! Die nächste ist ja in Qatar. Da ist es schön warm und Sklaven™ gibt es auch nicht. Unser bundesdeutscher Kaiser hatte persönlich nachgeschaut und sich vergewissert – damals, nachdem er die WM schön sauber nach Deutschland geholt hatte.

Deutschland und die Deutschen, man muss sie einfach lieben. Aufrecht. Ehrlich. Integer. Unaufgeregt. Echt. Deutsch.

Advertisements

Humans Of Late Capitalism – Chapter IV

Das Verhängnis unserer Kultur ist, dass sie sich materiell viel stärker entwickelt hat als geistig.

Albert Schweitzer

Best Practices

Britannien. Gut 52% der Bewohnerinnen & Bewohner des Inselstaates kurz vor der nordwestlichen Küste des europäischen Subkontinents, der einstigen Weltmacht und Weltreich über alle sieben Ozeane, haben im Juni 2016 für einen Austritt aus der Europäischen Union votiert und somit eine „Best Practice“ gesetzt, wie man es schafft, dass Wählerinnen und Wähler ihr Kreuz voll und ganz gegen die eigenen Interessen setzen – oder eben gar keines. Die Credits gehen hier an „UKIP“ – ein Betonkopf-Verein mit einer ähnlichen Affinität zu Fake News wie unsere heimischen, selbsternannten Retter des Abendlandes von der sogenannten Alternativen für Deutschland. Mit Verlaub: Die EU ist kein Idealbild, aber sie ist das beste was wir haben und allemal besser, als der kriselnde Rest der ehemaligen Kolonialmacht, deren innere Fliehkräfte durch den „Brexit“, wie man landläufig verniedlichend sagt, deutlich zugenommen haben, denn die Schotten haben so gar keine Lust aus der EU auszutreten und die (Nord-)Iren haben zusätzlich sehr wenig Lust EU-Außengrenze zu spielen.

Weiterlesen „Humans Of Late Capitalism – Chapter IV“

Was hilft gegen dicke Luft?

…nun, die Bundesregierung macht den Vorschlag eines kostenlosen öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV).

Würden mehr Menschen den ÖPNV nutzen wäre dies sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung. Es stellt sich aber die Frage der Finanzierung. Entsprechend stößt der Vorschlag auch auf erhebliche Kritik seitens der Kommunen, die sicherlich zu Recht fürchten, am Ende alleine auf den Kosten sitzen zu bleiben. Nach Angaben von Vertretern der Kommunen müssten die durch Ticketverkäufe jährlichen eingenommenen 13 Milliarden Euro anderweitig finanziert werden. Weiterlesen „Was hilft gegen dicke Luft?“

Humans Of Late Capitalism – Chapter III

This is the end, beautiful friend
This is the end, my only friend, the end
Of our elaborate plans, the end

“BALLISTIC MISSILE THREAT INBOUND TO HAWAII. SEEK IMMEDIATE SHELTER. THIS IS NOT A DRILL.” 

Da war er! Der ganz persönliche Cold-War-Moment in meinem noch jungem Leben. Die Stimmung auf den hawaiianischen Eilanden muss legendär gewesen sein. Erkenntnis: Eine vermeintliche Atomrakete versaut dir das Frühstück! Viele Hawaiianer/innen verabschiedeten sich unter Tränen bei ihren Liebsten auf dem Festland. Doch auch die waren in heller Aufregung – die Wahrscheinlichkeit eines weitern Schlages sollte doch recht hoch gewesen sein. Nun stelle man sich vor, das faschistoide Pelzalien hätte zu diesem Zeitpunkt mal wieder gelangweilt vor der Glotze und neben seinem Biggest-Atomknopf-Ever gesessen, statt, wie so oft, im sonnigen Florida der Golferei gefrönt?

Bildergebnis für we all know where this is going to end

Weiterlesen „Humans Of Late Capitalism – Chapter III“

Warum zahlen wir Steuern? (II)

…ja, warum eigentlich?

Schwarz/Gel(d) macht es in NRW ja gerade mal wieder beispielhaft vor. Eine Landesregierung leistet der landesweiten Steuerhinterziehung Vorschub und scheint keinerlei Interesse an der Durchsetzung geltenden Rechts zu haben.

So wurde jetzt bekannt, dass führende Mitarbeiter des Finanzamts Wuppertal in die Privatwirtschaft wechseln.

Der Hintergrund dürfte klar sein: Schwarz/Gel(d) ist die einzige Regierungskoalition, die tatsächlich ihre zwischen den Zeilen abgegebenen Wahlversprechen einhält, nämlich Konzernen und Vermögenden ihre am Fiskus vorbeigeschleusten Profite contra legem zu erhalten; zu Lasten der Allgemeinheit. Bravo! Weiterlesen „Warum zahlen wir Steuern? (II)“

Humans of Late Capitalism – Chapter I

This is the end, beautiful friend
This is the end, my only friend, the end
Of our elaborate plans, the end

Vor fast genau sechs Monaten, einen Tag nachdem ich meinen Kommentar „Wer wir sein wollen“ veröffentlicht hatte, erregte ein SPON-Artikel meinen Unmut, denn „[zum Klimaschutz] Notwendige Veränderungen werden uns als „Liste des Schrecken“ verkauft.“ Das ganze verleitete mich dann zu folgender Aussage:

„By the way offenbart das ganze die widerliche Bigotterie der letzten 18 Stunden. Ein Jonald T. Dump wird medial und politisch zerrissen, weil er tut was er immer angekündigt hat – einen großen Haufen auf den Klimaschutz setzen! Unsere Bundesregierung sonnt sich derweil im Lichte des Pariser Klimaschutzabkommens, versagt bei der Umsetzung aber auf ganzer Linie – wo wir wieder bei den Wirtschaftsinteressen sind, die über allem stehen.“

Ein halbes Jahr und eine Bundestagswahl später, stehe ich hier, ich armer Tor und bin so wütend als wie zuvor… . Was soll ich sagen? Weiterlesen „Humans of Late Capitalism – Chapter I“

Deppen für Deutschland

Ich kann gar nicht so viel frühstücken, wie ich noch vor 10 Uhr brechen möchte. Mit dem Start des neuen Jahres, fallen bei den Jammerlappen für Deutschland alle Masken. Es wird offen rassistisch getwittert und gepostet, dass die Strafanzeigen nur so fliegen. Boris Beckers Sohn ist ein „kleiner Halbneger“ und Moslems sind „Arabische Barbarenhorden“. Punkt. Wohl dem, der ein geschlossenes Weltbild á la AfD hat. Wen das immer noch überrascht, der denkt auch immer noch, diese Waschlappen wären ein Alternative für unser Land. Herr, schmeiß Hirn ra! Das perfide ist, dass sich diese Heulsusen, sobald eine Reaktion,in Form von Sperren etc., auf ihre rassistische Scheiße kommt, sich wieder breit und genüßlich in der Opferrolle sulen. Wie eine kleine Wildsau – oder soll ich sagen „Sus Pott„? Weiterlesen „Deppen für Deutschland“

Warum zahlen wir Steuern? (1)

Steuerrecht. Dieses Ungetüm! Jede/r, die/der sich schon mal mit der eigenen Steuererklärung beschäftigt hat, weiß, welch riesiges Gebirge sich vor einem auftut. Berge von Gesetzen und Verwaltungsnormen. Es heißt, die Steuerrechtsliteratur sei mehrheitlich auf Deutsch verfasst. Bis zu 80% mitunter. Das jedoch ist eine „Mär“. Tatsächlich dürften es „nur“ etwa 10% bis 15% sein. Aber macht es das besser? Weiterlesen „Warum zahlen wir Steuern? (1)“

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑