Die asymmetrische Annregret

Rückblende

Stein…ääääh Sternzeit 19.06-2013: Nach den Snowden-Enthüllungen über das NSA-Programm „PRISM“ (die Älteren werden sich erinnern), erklärt Dr. Angela Merkel der bundesdeutschen Bevölkerung das Neuland aka Internetz. Um genau zu sein, wand sich Mme Merk’ölll darum dem neben ihr stehenden großen Bruder, in Form Barack Obamas, aufs Füßchen zu treten. Paradedisziplin!

Weiterlesen „Die asymmetrische Annregret“
Werbeanzeigen
Hervorgehobener Beitrag

Grüße, Fremde!

Pessimistische Grüße an die lieben Leserinnen und Leser an den Empfangsgeräten,

er, bzw. ich – also wir – begrüßen euch herzlich auf unserem Blog. Inspiriert vom täglichen  Trott des Lebens, dem Wahnsinn als Triebfeder der politischen & gesellschaftlichen  Denke; etikettiert von Schopenhauer’s Stachelschweinen.

Zwei Misanthropen im fortgeschrittenen bzw. Endstadium (was die aufkommende Schizophrenie erklärt) kommentieren Themen, die sie bewegen.
Hier verbalvomieren Philipp & Philipp. Kurz: Philipp

Einige Links auf dieser Homepage führen zu externen Websites. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und den Inhalt dieser Seiten. Wir machen uns den Inhalt dieser Seiten nicht zu Eigen.
Hervorgehobener Beitrag

Die Stachelschweine

„So treibt das Bedürfnis der Gesellschaft, aus der Leere und Monotonie des eigenen Innern entsprungen, die Menschen zueinander; aber ihre vielen widerwärtigen Eigenschaften und unerträglichen Fehler stoßen sie wieder voneinander ab.“ 

Arthur Schopenhauer, Hystrix Cristatae, 1851

Hervorgehobener Beitrag

Humans Of „Fuck It! Cuz We’re Awesome“

Europe is lost, America lost, London lost

Still we are clamouring victory

All that is meaningless rules

We have learned nothing from history

– Kate Tempest –

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

lange war Pause, unterbrochen von einem kurzen Impuls-Post vor der FIFA®-Weltmeisterschaft© 2018™. Warum? Viel los. Überall. Ich habe kapituliert, quasi. Aber einen letzten Schuss möchte ich, als alter Internet-Junky, noch setzen. Here we go.

„Es ist gerade noch hell genug, um zu sehen, dass es dunkel wird.“

Haste’s quietschen hören? Alter Verwalter, was ham sich die Schwatten un‘ die Roten gerieben und aneinander abgearbeitet: Konservativismus gegen Sozial…dingens bis es knallt. Hier trafen zwei politische Urkräfte und natürliche Gegenspieler derart hart aufeinander, dass in Frankfurt die Banken-Türme bebten, Volkswagen & Co. schon die Anträge auf Kurzarbeit ausgefüllt und Energieriesen wie EON und RWE Rückstellungen gebildet haben – wegen der baldigen Abschreibungen ihrer dreckigen Kohlenmeiler. Kleiner Scherz, die Dinger sind längst auf 0,-.

Da gibt es auch von mir mal ein großes Lob an die kleinste GroKo aller Zeiten! Man war sich dieses mal nicht zu Schade, die richtig großen und drängenden Probleme anzugehen. Der Wolf! Der frisst bekanntlich kleine Mädchen, zwar vorwiegend mit roter Kopfbedeckung, aber auch Schafe und anderes Nutztier stehen auf seinem Speiseplan. Gut, nun könnte man froh sein, dass sich das – vom Menschen angepasste – Ökosystem stellenweise renaturiert und auch andere Raubtiere neben dem Menschen wieder sesshaft werden. Aber nein, der große böse Wolf „lungert gerne an Bushaltestellen und frisst dann unsere deutschen Schulkinder weg.“ Also hat sich die GroKo diesem wirklich, wirklich drängenden Problem nach Nominierung der Regierungsmannschaft unverzüglich angenommen und eine nachhaltige, ökologische und ökonomische Lösung ausgearbeitet. Diese Lösung nennt sich (Trommelwirbel) „letale Entnahme“. Aaaaw, letal! Süß! Oder?
Letal kommt vom lateinischen lētālis und bedeutet „tödlich“. Entnahme bedeutet Etwas aus Etwas herauszunehmen. In Kombination heißt das in klar-deutsch: Wir rotten das Mistvieh aus. Mal wieder. Denn Lammkotelett gehört auf UNSERE Teller und nicht in den Stomachus des zugewanderten, quasi invasiven Canis lupus. Nachdem wir schon den ersten „deutschen“ Bären seit 1835 in die ewigen Jagdgründe geschickt haben, legen wir nun auf den Wolf an. Schön. Und wusste nicht schon Moses, es solle keine Prädatoren neben uns geben? Ich fühle mich gleich viel sicherer.

Weiterlesen „Humans Of „Fuck It! Cuz We’re Awesome““

Wir sind (Bi)Gott.

Wow. Was für ein Shitstorm seit gestern über Mesut Özil und Ilkay Gündoğan hereinbricht. Warum? Weil sich die beiden in London mit dem Irren vom Bosporus fotografieren ließen. Und auch noch ihre Ehrerbietung für den osmanischen Sultan auf Ihre Vereinstrikots signierten. Schön blöd! Dieser Meinung kann man getrost sein. Aber den beiden die Teilnahme an der WM verweigern?! Ihnen gar die Staatsbürgerschaft entziehen?! Jogi Löw entlassen?! Der Hass, den ich in den vergangenen zwei Stunden im Netz erleben „durfte“, hat mich, jemanden der schon nicht mehr viel vom Homo Oeconomicus erwartet, doch nochmal geschockt. Respekt!

2016, kurz bevor sich Erdogan zum Babo aller Osmanen wählen ließ, war noch uns‘ Mutti, Angela I. Die Alternativlose, zu Besuch. Brachte Rüstungsgüter mit und ließ sich medienwirksam mit dem GröSaZ ablichten. Aufschrei? Nööö:

Panzer an Erdoğan verkaufen? Kein Problem!

Diese Panzer rollen in syrische Gebiete der Kurden ein?! Meeeh. Who fucking cares?

Was? U-Boote verkaufen wir dem Erdo auch noch? Naja… die Wirtschaft und so!?

Aber wehe zwei deutsche Nationalspieler stören die Vorfreude auf eine bierselige WM! Dass eben diese WM in Russland stattfindet? Geschenkt! Die nächste ist ja in Qatar. Da ist es schön warm und Sklaven™ gibt es auch nicht. Unser bundesdeutscher Kaiser hatte persönlich nachgeschaut und sich vergewissert – damals, nachdem er die WM schön sauber nach Deutschland geholt hatte.

Deutschland und die Deutschen, man muss sie einfach lieben. Aufrecht. Ehrlich. Integer. Unaufgeregt. Echt. Deutsch.

Humans Of Late Capitalism – Chapter IV

Das Verhängnis unserer Kultur ist, dass sie sich materiell viel stärker entwickelt hat als geistig.

Albert Schweitzer

Best Practices

Britannien. Gut 52% der Bewohnerinnen & Bewohner des Inselstaates kurz vor der nordwestlichen Küste des europäischen Subkontinents, der einstigen Weltmacht und Weltreich über alle sieben Ozeane, haben im Juni 2016 für einen Austritt aus der Europäischen Union votiert und somit eine „Best Practice“ gesetzt, wie man es schafft, dass Wählerinnen und Wähler ihr Kreuz voll und ganz gegen die eigenen Interessen setzen – oder eben gar keines. Die Credits gehen hier an „UKIP“ – ein Betonkopf-Verein mit einer ähnlichen Affinität zu Fake News wie unsere heimischen, selbsternannten Retter des Abendlandes von der sogenannten Alternativen für Deutschland. Mit Verlaub: Die EU ist kein Idealbild, aber sie ist das beste was wir haben und allemal besser, als der kriselnde Rest der ehemaligen Kolonialmacht, deren innere Fliehkräfte durch den „Brexit“, wie man landläufig verniedlichend sagt, deutlich zugenommen haben, denn die Schotten haben so gar keine Lust aus der EU auszutreten und die (Nord-)Iren haben zusätzlich sehr wenig Lust EU-Außengrenze zu spielen.

Weiterlesen „Humans Of Late Capitalism – Chapter IV“

Was hilft gegen dicke Luft?

…nun, die Bundesregierung macht den Vorschlag eines kostenlosen öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV).

Würden mehr Menschen den ÖPNV nutzen wäre dies sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung. Es stellt sich aber die Frage der Finanzierung. Entsprechend stößt der Vorschlag auch auf erhebliche Kritik seitens der Kommunen, die sicherlich zu Recht fürchten, am Ende alleine auf den Kosten sitzen zu bleiben. Nach Angaben von Vertretern der Kommunen müssten die durch Ticketverkäufe jährlichen eingenommenen 13 Milliarden Euro anderweitig finanziert werden. Weiterlesen „Was hilft gegen dicke Luft?“

Humans Of Late Capitalism – Chapter III

This is the end, beautiful friend
This is the end, my only friend, the end
Of our elaborate plans, the end

“BALLISTIC MISSILE THREAT INBOUND TO HAWAII. SEEK IMMEDIATE SHELTER. THIS IS NOT A DRILL.” 

Da war er! Der ganz persönliche Cold-War-Moment in meinem noch jungem Leben. Die Stimmung auf den hawaiianischen Eilanden muss legendär gewesen sein. Erkenntnis: Eine vermeintliche Atomrakete versaut dir das Frühstück! Viele Hawaiianer/innen verabschiedeten sich unter Tränen bei ihren Liebsten auf dem Festland. Doch auch die waren in heller Aufregung – die Wahrscheinlichkeit eines weitern Schlages sollte doch recht hoch gewesen sein. Nun stelle man sich vor, das faschistoide Pelzalien hätte zu diesem Zeitpunkt mal wieder gelangweilt vor der Glotze und neben seinem Biggest-Atomknopf-Ever gesessen, statt, wie so oft, im sonnigen Florida der Golferei gefrönt?

Bildergebnis für we all know where this is going to end

Weiterlesen „Humans Of Late Capitalism – Chapter III“

Warum zahlen wir Steuern? (II)

…ja, warum eigentlich?

Schwarz/Gel(d) macht es in NRW ja gerade mal wieder beispielhaft vor. Eine Landesregierung leistet der landesweiten Steuerhinterziehung Vorschub und scheint keinerlei Interesse an der Durchsetzung geltenden Rechts zu haben.

So wurde jetzt bekannt, dass führende Mitarbeiter des Finanzamts Wuppertal in die Privatwirtschaft wechseln.

Der Hintergrund dürfte klar sein: Schwarz/Gel(d) ist die einzige Regierungskoalition, die tatsächlich ihre zwischen den Zeilen abgegebenen Wahlversprechen einhält, nämlich Konzernen und Vermögenden ihre am Fiskus vorbeigeschleusten Profite contra legem zu erhalten; zu Lasten der Allgemeinheit. Bravo! Weiterlesen „Warum zahlen wir Steuern? (II)“

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑